Lädt...

Papierklebeband | Braun | SupraCraft®

Papierklebeband | Braun | SupraCraft®
PK00001

Papierklebeband SupraCraft®, Farbe: Braun

Unser Papierklebeband SupraCraft®, oftmals auch als Papier-Packband bezeichnet, ist eine umweltschonende Alternative zu handelsüblichen Klebebändern aus Kunststoff.

Erhältlich ist dieses Papierklebeband in den Grundfarben Braun und Weiß. Dabei weißt diese Variante in Weiß eine äußerst reine und leicht glänzend/schimmernde Oberfläche auf. Diese farbliche Reinheit ist am Markt nicht leicht zu finden.

Beide Varianten, ob Weiß oder Braun, eignen sich ideal zum Verschließen von leichten bis mittelschweren Kartonagen.

Das Papier-Packband ist temperaturbeständig und liefert eine zuverlässige Haftung.

Die technischen Eigenschaften dieses Papierklebebands im Überblick:

TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN

Zudem lassen sich die Klebebänder in Braun und Weiß auch bedrucken. Dazu schicken Sie uns gerne eine Anfrage per E-Mail und wir machen Ihnen ein Angebot

LAGERUNG

Wie sollten Papier-Packbänder gelagert werden?

Um die einwandfreie Qualität des Produktes zu erhalten, sollten die Bänder nicht länger als 6 Monate, zwischen 15 und 25 Grad gelagert werden. Das Selbstklebeband sollte vor Feuchtigkeit, Licht sowie Druck von außen geschützt werden. Eine gute Lagerung ist die Garantie für die Erhaltung der optimalen Eigenschaften eines Klebebandes.

Alle Angaben beruhen auf Herstellerdaten. Wir empfehlen daher dem Verwender, die Eignung des Selbstklebebandes für den von ihm vorgesehenen Verwendungszweck, bzw. die Anwendung selbst zu prüfen.

NACHHALTIGKEIT

Sind Papierklebebänder wirklich umweltfreundlich und nachhaltig? Und was bedeutet Kleber aus Naturkautschuk für unsere Umwelt?

Naturkautschuk ist ein Gummiprodukt, das ohne die direkte Verwendung von Erdöl hergestellt und aus Gummibäumen gewonnen wird. Dabei ist das Papierklebeband mit Naturkautschukkleber biologisch abbaubar und vollständig recycelbar.

Die besonderen Eigenschaften von Naturkautschuk im Überblick:

Das aus der Milch von Gummibäumen gewonnenen Naturkautschuk stammt von Gummibäumen, die in Asien in Mono- sowie Mischkulturen angebaut werden. Aufgrund des Klimas ist ein Anbau in Deutschland/Europa leider nicht möglich. Die am Anbau der Gummibaumplantagen geäußerte Kritik ist dabei durchaus gerechtfertigt und soll nicht verschwiegen werden, denn Plantagen benötigen viel Fläche, die genau kontrolliert und zertifiziert werden müssen, um eine kleinstmögliche Umweltbelastung zu gewährleisten.

In Bezug auf Klebebänder (und Verpackungsmaterialien generell) steht diese Kritik allerdings im Kontrast zu Kunststoff und Kunststoff-Klebebändern, denn diese sind in der Regel nicht vollständig recycelbar. Gründe dafür liegen oftmals im Material oder schlichtweg den fehlenden Recyclingkreisläufen bzw. Systemen. Landet beispielsweise Papierklebeband unkontrolliert in der Umwelt, zersetzt es sich innerhalb kurzer Zeit vollständig, wohingegen Klebeband aus Kunststoff über Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte in der Umwelt verbleibt und diese langfristig belastet. Darüber hinaus wird die klebende Wirkung von PVC Packbändern oftmals auch durch Naturkautschuk erzielt – insofern kein direkter Vorteil.

Da wir als Papier- und Verpackungsproduzierenden Unternehmen, welches jedes Jahr in enormem Ausmaß in nachhaltige Prozesse und Maschinen investiert, die gesamte Wertschöpfungskette abbilden und somit auch eigene Recyclingbetriebe führen, sehen wir hier bei uns in Europa den Einsatz von Papierklebebändern als die nachhaltigere Alternative an, denn Europaweit steigen die Recyclingquoten kontinuierlich. So lag die Recyclingquote bei Papier- und Faltschachtelverpackungen zuletzt auf einem neuen Rekordwert. Dies belegen die kürzlich von der Europäischen Union (EU) im Vorfeld des Welt-Recycling-Tages (18. März 2019) vorgelegten Zahlen. In den 28 EU-Ländern beträgt die Recyclingquote bei Papier- und Faltschachtelverpackungsabfällen jetzt 85,8 Prozent*. Diese hohe Quote und die damit verbundene Mehrfachnutzung der Rohstoffe, macht Papier und im Bereich der Klebebänder dann auch Naturkautschuk zu einer Alternative zu Kunststoff. Gleichermaßen sei jedoch gesagt, dass auch diese Ressource sparsam und mit Bedacht eingesetzt werden sollte.

*Quelle: Neue Verpackung

VERBRAUCHERFREUNDLICHES PRODUKT

Papier-Packbänder mit Naturkautschuk-Kleber: Eine verbraucherfreundliche Variante:

Klebebänder aus Papier, die zu Gunsten der Haftung mit Naturkautschukkleber versehen sind, können problemlos recycelt werden. So kommen Verbraucher in die angenehme Situation, das Klebeband bei der Entsorgung nicht von der Kartonage trennen zu müssen. Die hohe Klebkraft der Klebebänder sorgt zudem dafür, dass Waren unbeschadet ihren Zielort erreichen.

Darüber hinaus lässt sich das Papierklebeband SupraCraft® sehr leise und einfach mittels eines Handabrollers sowie auf Verpackungsautomaten abrollen – ein großer Vorteil für Mitarbeiter in der Logistik.

ALTERNATIVEN ZU KLEBEBAND

Um gänzlich auf Klebeband verzichten zu können, empfehlen sich Verpackungsalternativen, die aufgrund ihrer Konstruktion ohne jegliche Zusatzmaterialien verschlossen werden können. Hier führen wir beispielsweise unsere Postverpackung im eShop, die Sie in verschiedenen Größen im Bereich der Versandverpackungen finden:

2.49 in stock